AUF NACH MONTENEGRO…

 

 

Auf einer der letzen Ausstellungen erzählte mir eine Bekannte von der Möglichkeit, in 5 Tagen 4 Ausstellungen zu besuchen und mit etwas Glück und einem Siegerhund, 2 Championtitel und 3x CACIB in zwei verschiedenen Ländern zu erlangen.

Auf meine erstaunte Frage wie das so einfach ginge meinte Sie: Mann müsse in den jeweiligen Ländern “nur“ 2 x V1&CAC  bekommen und würde im Anschluss den jeweiligen Landestitel ( FCI ) zugesprochen kommen.

Nach einigen Überlegungen stand der Entschluss fest. Auf nach Montenegro und Bosnien Herzegowina.

 

 

Das eine solche Reise einiger Vorbereitung bedarf stand außer Frage. Als erstes musste das richtige und  “Bozzz gerechte“ Reisefahrzeug gewählt werden. Leider besteht für diese Länder eine Mietwagensperre, also mussten wir uns einen Van kaufen. Der Sharan war die richtige Entscheidung.

 

 

 

 

 

Weiterhin musste nach Rücksprache mit dem ADAC die Route zusammengestellt, Hotels gebucht, ein Mediziennisches Notfallset in Absprache mit unseren Tierarzt gepackt und zu guter Letzt noch ein Europanavigationssystem angeschafft werden.

 

Nachdem wir vorab Telefonisch mit den jeweiligen Veranstaltern gesprochen hatten machten wir uns am Freitag dem 08.06.07 auf den Weg.Unsere Reise sollte uns über die Clubschau in Amstetten/Österreich zur Eurosiegerschau nach Zagreb/Kroatien und von dort nach Bar und Petrovac in Montenegro führen.Nach dieser ersten Etappe würde es dann über Kroatien nach Mostar in Bosnien Herzegowina und am Montag dem 18.06.07 zurück nach Deutschland gehen.

 

 

Noch vor Mitternacht wurden wir Freitagabend von einer freundlichen Österreichischen Gastwirtin in Amstetten empfangen. Am nächsten Morgen begaben wir uns dann zur Clubschau des MCA. Die Clubschau fand auf einem sehr schönen und vor allem schattigen Gelände umgeben von Wiesen, Wald und einem Bach statt.Also beste Bedingungen für Hund und Aussteller. Vor Ort trafen wir auch einige gute Bekannte mit ihren Bordeauxdoggen leider waren es insgesamt nur 9 Bordeauxdoggen.

 

 

 

Herr Otto aus Deutschland begann sehr zügig und souverän mit dem Richten.

Als wir dann an der Reihe waren wollte Bozzz aber unbedingt den jungen Mastiff kennen lernen der unter dem Richtertisch lag. Trotz einer sehr zappeligen Vorführung wurde Bozzz mit V1 CAC bewertet.

 

  

 

Gesamtsieger bei den Bordeauxdoggen ( BOB ) und Gesamtsieger der Clubschau ( BIS ) wurde verdient Ultharr aus Holland.

 

 

 

Nachdem Bozzz dann ein Bad im Fluss genommen hatte ging es am späten Nachmittag weiter nach Zagreb.

Über Slowenien erreichten wir unser Ziel recht zügig und waren sehr erstaunt als wir bei unserem Hotel ankamen, das sich in einem Skigebiet mitten im Wald auf einem hohen Berg befand.

 

   

 

Als wir uns dann am nächsten Tag früh morgens auf dem Weg zur EUROSIEGERSCHAU machten mussten wir leider feststellen dass unser Navigationssystem die Adresse der Ausstellung nicht kannte.

Also erstmal im „Blindflug“ Richtung Zentrum. Nachdem wir dann einen freundlichen Kroaten, mit Dackel im Auto, an der Ampel überredet hatten  uns zur Ausstellung zu lotsen erreichten wir diese noch rechtzeitig.

 

Vor Ort bot sich dann ein ziemliches Chaos …. Überfüllte Parkplätze mit langen Wegen zu den Ausstellungshallen die dann noch völlig überhitzt und überfüllt waren. Auch der Ausstellungsring lies an Größe zu wünschen übrig. Im Nachhinein war es eine der schlechtesten Ausstellungen die ich je besucht habe. Voller Sehnsucht dachte man da an die „TOP“ Organisierte Weltausstellung in Polen zurück.

 

Zum Glück waren Freunde schon sehr zeitig in der Halle so dass wir einen relativ guten Platz direkt am Ring hatten. 

Als wir dann zur Bewertung mussten machte Bozzz seine Sache trotz Hitze und Stress sehr routiniert und wurde als einzige Deutsche BX mit V4 Platziert

 

   .

 

Da so ziemlich alles da war was Rang und Namen hat, waren wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Bozzz hat wieder einmal gezeigt das er zu den besten Europäischen BX seiner Altersklasse gehört. Gesamtsieger bei den Bordeauxdoggen ( BOB ) wurde Bakersvils Style Viski aus Holland.

 

   

 

Nachdem wir uns beeilt hatten, das Ausstellungsgelände wieder zu verlassen waren wir bereits am frühen Nachmittag in unserem Hotel und hatten so genügen Zeit und Ruhe uns auf die neue Etappe vorzubereiten. Am Abend des nächsten Tages sollte es dann nach Montenegro gehen.

 

Die Fahrt war ohne besondere Vorfälle bis auf das uns die Kroatische Polizei kurz vor Montenegro früh um 4.30Uhr laserte. Zum Glück waren Sie mit meinem Vorschlag einverstanden auf die “Quittung“ zu verzichten und  das ich anstatt 100 EUR nur 50EUR  bezahle. In Montenegro endlich bei unserem Hotel angekommen gab es dann das erste große Ärgernis. Obwohl die Buchung für unser „Zimmer mit Hund“ schriftlich bestätigt war, wollte der Eigentümer als er Bozzz sah davon nichts mehr wissen. “… to big... “

Also mussten wir uns erstmal auf die Suche nach einem neuen Hotel machen. Leider ist Montenegro alles andere als Hundefreundlich und nach der 4. Absage Bozzz mit aufs Zimmer nehmen zu dürfen, hatten wir es schon fast aufgegeben.  Nur mit Hilfe des Veranstalters haben wir nach 3Stunden endlich ein Hotel in Bar gefunden.

 

Am nächsten Tag war die Stimmung ziemlich schlecht zumal der Tag auch verregnet und mit einem schweren Gewitter begann. Aber wir waren zumindest froh dass unser Auto noch da war. Montenegro gleicht im Übrigen einer Russischen Kolonie.

 

Von der CACIB Ausstellung in Bar waren wir dann sehr positiv überrascht, da bis auf den verspäteten Beginn alles sehr gut organisiert und durchdacht war. Alle Ringe befanden sich in einer großen Parkanlage, damit die Hunde und Aussteller den ganzen Tag im Schatten waren.

 

 

Es waren auch ausreichend internationale Richter eingeladen so dass man trotz insgesamt ca. 700 gemeldeten Hunden nicht ewig warten musste. Die Zeit bis zum Richten verging wie im Flug da man natürlich auch bei den Bewertungen der Ausstellungsfreunde mitfieberte.

Als Bozzz, der sich an diesem Tag super zeigte, dann von dem Serbischen Richter Herrn Zizakov voller Begeisterung mit V1 CACIB & BOB bewertet wurde löste sich unsere Anspannung. Die erst Hürde zum Champion von Montenegro war genommen. Bei BIS Rassegruppe 2. kam Bozzz dann auch noch unter die 5 besten  Hunde. Jetzt konnte man am Strand auf den nächsten Tag hoffen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die CAC Ausstellung am nächsten Tag fand in dem ca. 30km entfernten Ort Petrovac statt.

 

 

Auch hier konnte Bozzz bei einem sehr unsicheren Richter mit V1 CAC BOB überzeugen und war damit

CHAMPION OF MONTENEGRO.

Aufgrund der Hitze kam für uns der Ehrenring an diesem Tag nicht in Frage.

 

 

 

 

Wir blieben lieber mit unseren Ausstellungsfreunden und ihren 3 Deutschen Doggen, von denen an diesem Tag auch alle Champion of Montenegro wurden, lieber im schattigen Park.

 

 

 

 

Nach Baden und Kulinarischen Genüssen am Strand machten wir  uns dann am späten Nachmittag auf den sehr schönen Weg entlang der Küste nach Kroatien.

 

 

 

 

 

 

In Kroatien gab es mit Bozzz überhaupt keine Probleme und wir haben auf Anhieb ein sehr schönes Hotel direkt am Meer gefunden.

 

 

 

 

 

Am Freitag haben wir dann außer schlafen und baden mal gar nichts gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstagfrüh fuhren wir in das ca. 70km entfernte Mostar/Bosnien. Vor Ort trafen wir uns dann mit unseren Bekannten und ihren Siegerdoggen die schon am Vorabend anreisten. Die Ausstellung hatte einen sehr Europäischen Charakter und wurde in einer großen sehr gut durchlüfteten Messehalle durchgeführt. Es gab riesige Parkflächen direkt vor der Halle und ausreichend Lösplätze. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten Glück und Bozzz wurden noch vor 12Uhr vom Russischen Richter Herrn E. Kuplyauskas mit V1 CAC CACIB bewertet. Das BOB ging an diesem Tag an die sehr schöne  Hündin Tsarsskayaidilla( 3.Platz Eurosiegerschau Zagreb ). Mit ihr ist Bozzz bei allen 4 Ausstellung ums BOB gelaufen.

 

 

 

 

 

Da wir auch sofort unser Anwartschaften ausgehändigt bekamen waren wir 14Uhr schon wieder am Strand.

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag war dann die 2. und letzte Ausstellung in Mostar.

Nachdem wir ziemlich spät in der Halle waren wurden wir dann etwas unruhig da ernstzunehmende Konkurrenz anwesen war.

 

 

 

 

Aber an diesem Tag war Bozzz noch vor 12Uhr CHAMPION OF BOSNIEN HERZIGOWINA und wurde von dem Irländischen Richter S.Oates mit V1 CACIB CAC BOB bewertet.

 

WIR HABEN UNS NATÜRLICH RIESIG GEFREUT!!!!!!!!!!!!

 

 

Da wir auch an diesem Tag auf den Ehrenring verzichteten, machten wir uns nach einigen Stunden Schlaf am Sonntagabend mit Bozzz unserem 2 fachen Champion wieder auf den Heimweg.

 

Abschließend kann man sagen dass es ein paar sehr schöne und vor allem erfolgreiche Tage in Kroatien, Montenegro und Bosnien am Meer waren. Wir haben viel erlebt und jede Menge neuer Freunde kennen gelernt.

 

Das wichtigste aber war das Bozzz Padrino nichts vom Notfallset unseres TA gebraucht hat und trotz der hohen Temperaturen jede Menge Spaß an der Kroatischen Adria hatte.

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!